Der Männerrechtler und Buchautor, Betreiber des Blogs „Geisterzeiten“ und Kommentator „Westerwald-Bote“ geht neue Wege und hat nun einen ergänzenden Podcast aufgesetzt. Hört doch einfach mal rein:

Papa  Pudel

Der dortige Sprecher schreibt auf seinem Blog zu den Hintergründen der Entstehung seiner „Kassette“:

Geisterzeiten

Jeder sucht ja manchmal ein wenig nach seinen Stärken, und wenn die Tastatur nur noch verblichene Tastenbeschriftung vorzuweisen hat, sollte man diese einerseits austauschen, andererseits vielleicht auf die Idee kommen, sich mal wieder der guten alten Aufnahme zu widmen, welche aktuell „Podcasting“ genannt wird.

Just half mir ein technisch versierter Freund, dies in die Tat um zu setzen, so dass ich meine Gedanken in den Äther pusten kann.

Naja, facebook fühlte sich letztens auch bemüssigt, mir unlängst eine Verwarnung zu zu senden, weil ich irgendeiner Annegret eine Antwort zollte, mit der sie schlecht umgehen konnte und mich deshalb verpetzte.

Hier zuvorderst mein Dank für Eure Aufmerksamkeit. Hat mich sehr gefreut!

Da ich dem etwas bleich wirkendem Zuckerberch natürlich nicht weiterhin zu Nahe treten möchte, nicht dass er noch seinen Therapeuten aufsuchen muss, habe ich mich als Landbub so einem neumodischen Zeugs unterworfen, in dem ich ganz frei Schnauze herum sauen…

Ursprünglichen Post anzeigen 79 weitere Wörter