Ohne viele Worte, da ich die Veröffentlichung des Fotos eigentlich ablehne

https://i2.wp.com/www.wgvdl.com/forum3/images/uploaded/2015090520023755eb4a5d1e609.jpg

und die Wahrheit über den -eventuellen- Fundort:

[image]Man ‚drapiert‘ also Kinder am Strand zwecks Meinungsmache?

Das ist so widerwärtig, dass mir jeder weitere Kommentar fehlt!
R.I.P kleiner Junge, der du am wenigsten dafür konntest.

Dabei ist es mir egal, ob die Behauptung stimmt, dass der Vater seit Jahren in der Türkei lebte, angeblich einen Job hatte, und nur wegen neuer Zähne ‚rüberwollte‘ -warum eigentlich über den Seeweg(?)- wie seine Schwester in Kanada einem dortigen Nachrichtenmagazin unter Tränen mitteilte.

Denn das ist eine Manipulation sondergleichen, die ohne Anstand und Pietät über Leichen geht – mit massiver Unterstützung der Presse, Politik und anderen Medien.

NACHTRAG 8.9.15: Offenbar handelt es sich bei den Bildern nicht um ein und dieselbe Person und ich bin hier wohl einer Ente aufgesessen. Vgl. dazu diesen Kommentar. Die Überschrift wurde entsprechend ergänzt.

Advertisements