Ich mache das heute mal recht kurz, da ich neulich einen Spot sah, welcher sich zum Wochenende wohltuend von „Beiersdorf“ und seinem Nivea-Niveau abhob. Dieser ist zwar auf Englisch gehalten – aber global und auch allgemein, in seiner berührenden Bildersprache wohl für Alle verständlich:

„Is’nt it time we celebrate Dads?“
(Ist es nicht an der Zeit, Väter zu feiern)

Ja – das ist es. Vor allem:
Das wurde auch mal Zeit!

Und es war länst überfällig, die Väter wertzuschätzen & ihre Leistungen zu sehen – und die Liebe für ihre Kinder – selbst bei untergeschobenen ‚Kegeln‘.

„Call for Dad“
Gute Nummer!

Das ist zwar ein Commercial – aber gut gemacht. Und wer da nun noch trockene Augen behält, der meint wohl, dass die „Emma“ das deutsche Äquivalent zum MAD-Magazin sei.

Machen wir die Kinder stark und geben ihnen ihr Selbstvertrauen zurück.
Das ist nun mal unser -heutzutage leider verteufelter- Job!

Einer aber, der sich dennoch lohnt, liebe Papis.

PS: Stilbildend der Anfang, wo der Vater Zuversicht und Mut vermittelt
– und das Ende, wo er sein Kind in die persönliche Freiheit ziehen lässt.

Eine Szene, in der der Papa alles mitgab, was er mitgeben konnte (oder durfte).
Ein Problem unserer Zeit, welches man da aktuell wohl erkannt hat …

Advertisements