Passt ja aktuell, solch eine Headline. Aber hier geht es um etwas Ernsteres: „Gender Mainstreaming“

Vor einigen Jahren fiel es mir schon auf, dass bei der Suche nach diesem Begriff, rund 50 Prozent der Treffer auf die deutsche Sprache entfielen. Das war bei Google, wie auch bei Bing oder anderen Suchmaschinen der Fall. Ein etwas erschreckender Zustand, wie ich schon damals fand. Aber alles ist noch zu toppen – deutsche Gründlichkeit halt. Denn was man hier für einen Moloch geschaffen hat, spottet jeder Beschreibung:

Google(US) Suche: Mehr als 1 Mio. Treffer
– Spracheinstellung DE:
Google(DE) Suche: 1,6 Mio Treffer!

Tooor, Tooor, Tooor – Tja, Quote ‚übererfüllt‘, würde ich mal sagen. Nun, das mag an den lokalen Einstellungen liegen, welche auch nicht durch die Eingabe der IP „74.125.224.72“ (o.ä.) auszutricksen zu sein scheinen (wie es ‚damals‘ mal ging) – sondern liegt wohl an einer massiven Dominanz bei der Umsetzung eines weltweiten Projektes, welches den Rest der Welt allerdings eher weniger zu interessieren scheint. Aber wir sind ja endlich wieder wer – selbst wenn es auf die Kosten einer ganzen Gesellschaft geht. Irgendwie kommt mir das bekannt vor: „Aus, das Spiel ist aus“

PS & Suchergebnisse Anno 2010:

– 1.000.000 Treffer weltweit
– 500.000 davon auf Deutsch

Also haben sich die Werte, wohl einseitig, in nur 4 Jahren verdreifacht. Wer andere bzw. validere Zahlen hat, nur her damit.

Advertisements