Das ich das noch erleben darf:

Die 2009 gegründete Alternative zur pro-feministisch ausgerichteten Wikipedia (welche auch in anderen Bereichen idelogisch agiert), hat als Markenname „WikiMANNia“ eine Zusammenarbeit mit „A Voice for Men“ in kooperativer Art und Weise geschaffen:

WikiMANNia: Männer erstmals international organisiert!

WikiMANNia gibt mit Freude bekannt: Wir sind eine trans­atlantische Partnerschaft eingegangen, nämlich mit dem US-amerikanischen Portal A Voice for Men.

Unser Online-Lexikon WikiMANNia wurde 2009 gegründet, nachdem im Internet ideologisch verzerrte Informationen über Männer- und Geschlechter­fragen immer mehr überhand genommen hatten. Seitdem stellt WikiMANNia ein feminismus­freies bzw. feminismus­kritisches Informations­angebot zur Verfügung. Mittlerweile stehen 1.870 Artikel frei zugänglich im Web. Sie behandeln vorwiegend die Bereiche Feminismus­kritik, Genderismus­kritik, Familien­recht und -politik, Männer­rechts­bewegung und Falsch­beschuldigung.

Zum fünfjährigen Jubiläum von WikiMANNia wurde die Partnerschaft mit der US-amerikanischen Männer­rechts­plattform „A Voice for Men“ beschlossen. Sie umfasst:

A Voice for Men bildet eine englisch­sprachige Redaktion und erweitert die bislang vorwiegend deutsch­sprachige WikiMANNia mit englischsprachigen Artikeln.
WikiMANNia veröffentlicht im Gegenzug eine deutsche Ausgabe des bislang vorwiegend englisch­sprachigen AVfM-Blogs.

Ich teile diese Freude und auch die Form einer positiven Vernetzung. Schön auch, dass solche Kooperationen in ähnlicher Form ebenfalls mit Spanien und Italien laufen. So, go ahead WikiMANNia und Danke für deinen Einsatz!

Und Willkommen, liebe Bürger dieser Welt, die ihr diesen Irrweg nicht mehr mitgehen wollt und euch lokal, global und damit nun endlich auch gemeinschaftlich vernetzt. Dieses Pendant zum Gender-Wahn ist mehr als überfällig gewesen und daher nur zu begrüßen.

Danke für euer aller Engagement

Advertisements